Skip to Content

Spielen Sie Bach? Nicolas Godin von Air gibt ersten Einblick in sein Solodebut.

Sean Pecknold Orca Videostill

 

Nicolas Godin würde die Frage eindeutig beantworten – jedenfalls was sein Soloalbum angeht. Seit den 90er Jahren und dem Meilenstein ‘Moon Safari’ sorgte er als eine Hälfte des Synth-Pop-Duos ‘Air’ für schön kitschige, soft-luxuriöse Matratzensoundtracks mit klassischer Note. Diese tritt nun auf ‘Contrepoint’, inspiriert von der manischen Bach-Verehrung Glenn Goulds, in den Fordergrund. Jedes Stück basiert auf einem Werk Bachs und bewegt sich von da in retropopgalopp wohin es eben geht. [...mehr von “Spielen Sie Bach? Nicolas Godin von Air gibt ersten Einblick in sein Solodebut.” ]

Tee, Jay Z und primitive Gummibärchen. Das Joshua Groß Interview im ‘Magische Rosinen’ Double-Feature Part 2

joshua gross

In Teil zwei des Surfcore-DoubleBeatures (hier geht’s zu Teil Eins) zur Veröffentlichung von ‘Magische Rosinen’  kommt der Autor Joshua Groß selbst zu Wort. In ‘oder’-Fragen, die Sprungbretter in noch unbekannte Becken sind, die für ein zeitgemäß-dialektisches Weltprinzip zu kurz greifen  und gerade deswegen viele Verbindungen aufzeigen, die zwischen zwei niemals unschuldigen Wörtern liegen. Antworten mit Kopfsprung, Chiemsee oder Bombe.
Was der Autor während diesen Fragen trägt ist unerheblich. Was er trinkt wichtig, wird aber nicht verraten.

 

Belmondo oder Bogart?

Naiverweise würde man Belmondo vorziehen (einer fragwürdigen Ahnung ausgesetzt, die eigentlich nicht tragbar ist). Denkt man aber eingehender darüber nach, wird bald klar, dass die einzige logische Wahl Bogart ist (nahezu zwingend).

 

Agenten oder Komplizen?

Agenten erschöpfen sich in unzähligen Euro-Spy-Filmen und sie neigen dazu, entweder zu einsam zu sein, zu traurig oder zu ernst. Einsamkeit, Traurigkeit und notorische Ernsthaftigkeit sprechen gegen Agenten. Der Rest spricht für Komplizen.

 

Sarah Wagenknecht oder Lara Croft?
[...mehr von “Tee, Jay Z und primitive Gummibärchen. Das Joshua Groß Interview im ‘Magische Rosinen’ Double-Feature Part 2” ]

Obst für die Weltrevolution: Joshua Gross Novelle ‘Magische Rosinen’ Part 1

Joshua Gross Magische Rosinen

 

 

 

‘Magische Rosinen’, die neue Novelle von Joshua Groß, feiert den Stil der Gegenkultur, des Exploitation, Western und Detektivromans. Dem wird man nicht anders gerecht, als mit einem Surfcore-DoubleBeature.


In Teil Zwei kommt der Autor selbst zu Wort und spricht über Tee, Transzendentalismus und Trash.

 

Und da steht sie einfach mitten im Hotelzimmer: Sahra Wagenknecht. Unerbittlich in akkurater Flechtfrisur, Slip, Nylons und den leichten Abdrücken eines Pistolenholsters am rechten Oberschenkel. Das haut nicht nur den Nachwuchsrapper Mascarpone um, sondern auch die eingemuffte, sich im ewigen Blick zurück selbst strangulierende deutsche Gegenwartsliteratur. [...mehr von “Obst für die Weltrevolution: Joshua Gross Novelle ‘Magische Rosinen’ Part 1” ]

Des Wahnsinns zugedröhnter Ermittler. Trailer zu ‘Inherent Vice’

 

Inherent Vice Still

Buchverfilmungen sind per se eine schwierige Sache. Aber einen Thomas Pynchon Roman zu verfilmen kann gemeinhin als Wahnsinn angesehen werden. Paul Thomas Anderson, kein Neuling auf dem Gebiet leicht wahnsinniger Filmprojekte macht es natürlich trotzdem und verfilmte ‚Inherent Vice’; Ein Detektivroman um den ständig bekifften Ermittler Doc Sportello, der von seiner Ex-Freundin in ein vertracktes Schachtelspiel gezogen wird und ästhetisch irgendwo zwischen Crumb-Comic und vergangenheitsverliebter 70er Hippie-Subkultur liegt. Dazwischen taumelt ein Anwalt durch die Seiten und grübelt darüber, ob sich Donald Duck eigentlich täglich den Schnabel rasiert und ein „geläuterter“ Immobilienhai kann es nicht fassen „dass [er sein] ganzes Leben damit verbracht hat, Leute für Wohnraum bezahlen zu lassen, wo [d]er doch kostenlos sein sollte.“  – so viel zum tagesaktuellen Bezug. [...mehr von “Des Wahnsinns zugedröhnter Ermittler. Trailer zu ‘Inherent Vice’” ]

Reporter die auf CD-Boxen starren. Wu-Tang-Clans ‘Once Upon A Time In Shaolin’

Wu-Tang-Clan Once Upon A Time In Shaolin

Erinnert sich noch jemand an diese CDs? Das silbern-glänzende Äquivalent zu Kassetten, heutzutage vor allem beliebt bei Besitzern tiefergelegter Sportwagen in ländlichen Regionen (die Reflektion der am Rückspiegel befestigten CD soll angeblich ein geblitzt werden unmöglich machen). Kanye West versuchte bereits bei ‚Yeezus‘ , die CD auf ihren blanken, kunstvollen Objektcharaktrer zu reduzieren und sitzt seitdem traurig mit Bauhelm im Internet.

Den ebenfalls zu Größenwahn neigenden Rappern vom Wu-Tang-Clan reicht das naturgemäß nicht.
Ihr nächstes Album ‚Once Upon A Time In Shaolin‘ wird ebenfalls nur auf CD erscheinen. Auf einer CD! Keine Singles, kein Download, ein Album, ein Besitzer! Und der darf jetzt einen ersten Musikschnipsel aus dem kostbaren Werk hören. [...mehr von “Reporter die auf CD-Boxen starren. Wu-Tang-Clans ‘Once Upon A Time In Shaolin’” ]